ROM Speicher: Aufbau und Funktion

Im Zusammenhang mit Computer-Hardware fallen die Begriffe ROM und RAM Speicher relativ häufig. Doch was ist eigentlich ein ROM Speicher und worin liegen die Unterschiede zum RAM Speicher begründet?

Was versteht man unter ROM Speicher?

Der Begriff ROM ist eine Abkürzung und steht für die englische Bezeichnung „Read Only Memory“. Speicher dieser Art können nur ausgelesen und nicht gelöscht bzw. beschrieben werden. Im Unterschied zu anderen Speichertypen, benötigen ROM Speicher keine kontinuierliche Stromversorgung, um Daten halten zu können. Aus diesem Grund wird ROM Speicher häufig auch als nicht volatile Speicher bezeichnet.

Wozu dient der ROM Speicher?

Da ROM Speicher nicht auf eine konstante Stromversorgung angewiesen sind, werden sie meistens für das Speichern von Daten genutzt, die essentiell für den Start eines Computers notwendig sind. Weiterhin kommen ROM Speicher ebenfalls in den Speichersteckmodulen verschiedener Videospiel-Konsolen vor.

Welche ROM Speicher Typen gibt es?

Im Laufe der Zeit haben sich ROM Speicher stark weiterentwickelt, sodass es heute eine ganze Reihe unterschiedlicher ROM Typen gibt. So existieren mittlerweile neben den klassischen, nicht programmierbaren ROM Speichern ebenfalls Exemplare, die gelöscht und wiederbeschrieben werden können.

ROM

Der klassische ROM Speicher besteht aus einer Siliziumplatte, welche mit binären Daten direkt beschrieben wird. Reine ROM Speicher können nur ausgelesen werden.

PROM

Im Unterschied zu den ursprünglichen ROM Speichern können Chips vom Typ PROM programmiert werden. Hierfür werden mit einem ROM-Programmierer Sicherungen bzw. Dioden auf dem Chip einer verhältnismäßig hohen Spannung (12V) ausgesetzt. Durch die hohe Spannung brennen die Sicherungen durch, was wiederum eine Übertagung von Informationen ermöglicht.

EPROM

EPROMs funktionieren ebenso wie PROM Speicher nur mit dem Unterschied, dass hier programmierte Daten auch wieder gelöscht werden können. Möglich macht dies eine integrierte Scheibe, welche durchlässig für UV-Strahlung ist. Wird der Chip dieser Strahlung für eine bestimmte Zeit ausgesetzt, so können die Sicherungen wiederhergestellt werden.

EEPROM

Prinzipiell erfüllen EEPROMs dieselbe Funktion wie EPROM Speicher. Jedoch wird für das Löschen kein spezielles Gerät benötigt, da die Informationsübertragung mit einfachem Strom funktioniert. Aus diesem Grund können EEPROMs sogar dann gelöscht werden, wenn sie fest im Computer verbaut sind.

Was ist der Unterschied zwischen ROM und RAM Speicher?

Der entscheidende Unterschied zwischen ROM und RAM Speicher ist, dass bei RAM Speichern Lese- und Schreibvorgänge durchgeführt werden können. RAM Speicher werden bei Computern in der Regel als Arbeitsspeicher verwendet. Weiterhin wird ein RAM Speicher gelöscht, wenn die Stromversorgung wegbricht.

Mehr Artikel