Festplatte im BIOS formatieren

Sie möchten Ihr Windows neu installieren und dazu die Festplatte formatieren? Oder Sie möchten eine nicht mehr benötigte Festplatte verschenken, verkaufen oder vernichten und alle noch vorhandenen Daten sicher löschen? Wir zeigen Ihnen, wie man mit Hilfe des BIOS die Festplatte komplett löscht.

Wie kann man eine Festplatte im BIOS formatieren?

Um eine Festplatte zu formatieren, benötigen Sie einen Installationsdatenträger, beispielsweise eine CD-ROM oder einen USB-Stick mit einer installierbaren Windows-Version, einem bootfähigen Linux oder einer speziellen Tools-CD-ROM, welche Werkzeuge zur Festplattenbearbeitung enthält.

Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man mit einer Windows-10-DVD die Festplatte formatiert:

1. Sichern Sie alle Daten, die Sie aufbewahren möchten, auf externe Speichermedien (Fotos, Texte, Videos usw.).

2. Starten Sie nun den PC neu und öffnen das BIOS (wie das geht, ist bei jedem PC anders – hier hilft die Bedienungsanleitung des Rechners). Aktivieren Sie im BIOS bootfähige Medien (USB-Sticks, DVD-Laufwerke), falls dies früher aus Sicherheitsgründen mal deaktiviert worden sein sollte.

3. Nun legen Sie die Windows-Installations-CD ins Laufwerk bzw. stecken den bootfähigen USB-Stick in die entsprechende Buchse und starten den Computer neu.

4. Folgen Sie nun der Windows-Installationsroutine. Irgendwann gelangen Sie zu einem Fenster, in welchem Ihnen die verfügbaren Laufwerke angezeigt werden.

5. Wählen Sie Ihre Festplatte aus und klicken auf „Formatieren“.

Was passiert mit der Festplatte nach dem Formatieren?

Über die Schaltfläche „Neu“ können Sie – falls gewünscht – Ihre Festplatte in verschiedene Bereiche aufteilen: Windows-Startlaufwerk, Datenlaufwerk usw. Anschließend können Sie die Laufwerke einzeln formatieren – sie werden damit für spätere Zwecke beschreibbar. Nun können Sie entweder die Windows-Installation vornehmen oder die Windows-Installationsroutine abbrechen und das Laufwerk ihrem eigentlichen Zweck (z. B. als externe Festplatte) zuführen.

Was man beim Formatieren der Festplatte im BIOS noch beachten sollte

Das BIOS selbst verfügt über keine eigene Formatierungsfunktion, da dem BIOS hierfür wesentliche Grundvoraussetzungen fehlen: Erstens steht vor der Formatierung zunächst die Partitionierung der Festplatte, zweitens weiß das BIOS nicht, für welches Betriebssystem (Windows, Linux, MacOS usw.) das Laufwerk überhaupt formatiert werden soll – jedes Betriebssystem hat hierfür eigene Spezifikationen, so z. B. NTFS, ext3, FAT32 usw.

Mehr Artikel