AirPlay mit Windows nutzen

0
148
AirPlay Windows

Mit AirPlay hat Apple einen proprietären Übertragungsstandard geschaffen, mit dem iOS- und macOS-Geräte ihre Multimedia-Inhalte per Streaming in einem WLAN-Netz untereinander austauschen können.

Nun kann es aber auch sein, dass man im heimischen Netzwerk sein iTunes auf einem Windows-PC oder -Notebook betreibt. Auch die Microsoft-Fraktion kann problemlos in der AirPlay-Infrastruktur mitspielen. Im Folgenden lesen Sie, was man dazu benötigt.

Wie kann ich über AirPlay Windows als Empfänger nutzen?

AirServer Programm für AirPlay-Empfang unter Windows

AirPlay-Windows-AirServer-Homepage
©shutterstock – Georgejmclittle

Das einzige Programm, das bei uns im Test problemlos funktioniert hat, ist AirServer.

Für derzeit 13,99 € (oder 14 Tage kostenlos testen) bietet die Software die Möglichkeit, auf einem Windows-Computer einen Apple TV zu simulieren.

So können z. B. iOS-Spiele, die über einen Dual-Screen-Modus verfügen, auf den PC gestreamt werden. Das iPhone glaubt, mit einem Apple TV verbunden zu sein.

AirPlay-Windows-AirServer-Stream
©shutterstock – Georgejmclittle

Außerdem kann empfangene Musik, die beispielsweise von einem iPad kommt, auf dem Windows-Computer an externe AirPlay-Lautsprecher weitergeleitet werden.

Verbinden Sie Ihr Laptop mit dem Fernseher, z.B. mit einem HDMI-Kabel. So können Sie dann Ihr Laptop als Apple TV nutzen und alle Inhalte von verschiedenen Apple Geräten übers Laptop am TV projizieren.

Den Einsatzmöglichkeiten sind hier kaum Grenzen gesetzt, was letztendlich auch den Kaufpreis rechtfertigt.

Mit Kodi können Sie mit Windows AirPlay-Inhalte empfangen

AirPlay-Windows-Kodi-Screenshot
©shutterstock – Georgejmclittle

Seit iOS 10 gibt es leider Probleme bei der AirPlay-Verbindung unter Windows 10 mit Kodi. Möglicherweise wird die Funktion mit weiteren Updates wieder verfügbar sein. Stand: 09.10.2017

Kodi ist eine Multimedia-Software, die für verschiedene Hardwareplattformen und Betriebssysteme verfügbar ist, u. a. auch für Windows.

Zum Empfangen von Video- und Musikstreams via Airplay ist es lediglich erforderlich, in den Service-Einstellungen die Option AirPlay zu aktivieren.

Hierdurch erkennen Geräte aus der Apple-Welt, die als Sender fungieren sollen, den Windows-Rechner unter dem Namen Kodi.

Shairport empfängt Inhalte über AirPlay mit Widows-PCs

Shairport für Windows ist ein ressourcenschonendes kleines Windows-Programm (nicht einmal eine Installation ist notwendig), welches auf die Apple-Schnittstelle Bonjour aufsetzt und im Handumdrehen aus dem Windows-PC einen AirPlay-Empfänger macht.

Bonjour verwandelt Windows in AirPlay-Empfänger

Die meisten Mediaplayer aus der Windows-Welt können Videoclips und Musik, die per AirPlay angeliefert werden, abspielen. Voraussetzung ist lediglich, dass zuvor die kostenlose MulticastDNS-Implementierung Bonjour aus dem Hause Apple installiert wurde.

Dieses sorgt dafür, dass der Windows-Computer mit Devices von Apple Informationen austauschen kann. Sollte bereits iTunes auf dem Windows-PC vorhanden sein, ist Bonjour bereits mitinstalliert.

Windows-PC als AirPlay-Sender nutzen

Statt Laptop mit dem Fernseher über ein HDMI-Kabel und verschiedene Adapter zu verbinden, können Sie mit ein paar einfachen Tricks Inhalte von Ihrem Windows-PC über AirPlay versenden.

Mit iTunes streamen Sie über AirPlay vom Windows-PC

AirPlay-Windows-iTunes
©shutterstock – Georgejmclittle

Ein Windows-Rechner kann auch auf dem umgekehrten Weg Multimedia-Inhalte live per AirPlay-Stream an iPhone, iPad & Co. senden. Hierzu hat iTunes in der Windows-Version bereits alles an Bord, was es dazu braucht.

Sobald Sie iTunes installiert haben, erscheint ein AirPlay Symbol im Programm. Voraussetzung: Ihr Laptop und Apple TV sind im selben WLan.

Alle iTunes-kompatiblen Mediendateien können gesendet werden, unabhängig von einem ggf. vorhandenen Kopierschutz (z. B. bei gekauften Filmtiteln).

iTunes kann folgende Medienformate verarbeiten und per AirPlay senden:

  • Videodateien: MP4, M4V und MOV
  • Audiodateien: AAC, WAV, MP3 sowie AIFF

AirFoil versendet Inhalte über AirPlay vom Windows-PC

Wem all das noch nicht reicht, dem sei das Windows-Tool AirFoil nahegelegt, welches für 29 US-Dollar zu haben ist.

Mit AirFoil lassen sich weitere Audioformate streamen sowie der eigene Lieblings-Musikplayer zum Senden verwendet werden.

Neben AirPlay kann Airfoil auch Streams nach Android- und Linux-Standards versenden (u. a. an Google Chromecast).

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here