Die proprietäre Schnittstelle AirPlay wurde vom US-amerikanischen Unternehmen Apple entwickelt. Im Detail handelt es sich um ein Streaming-Protokoll, welches zur kabellosen Übertragung diverser Inhalte von Mac OS oder iOS-Geräten verwendet wird.

Voraussetzungen für AirPlay

AirPlay besitzt eine recht einfache Funktionsweise. Zuerst müssen sich das Abspielgerät und der Empfänger im gleichen Netzwerk befinden.

Befinden sich die beiden Geräte im selben Netz, so erhält der Nutzer an dem sendefähigen Gerät in der App einen Hinweis. Zum Aktivieren der Funktion muss der Nutzer nur den AirPlay-Button drücken.

Was kann AirPlay?

Das Streaming-Protokoll zeichnet sich durch eine große Funktionsvielfalt aus. Um Inhalte zu streamen, brauchen sie keine HDMI-Kabel.

Neben dem Streaming von Musikdateien auf einen externen Lautsprecher gibt es folgende Funktionen bzw. Einsatzzwecke. Für diese Funktionen ist ein AppleTV notwendig.

  • das Übertragen von Bildern auf den Fernseher
  • das Streamen von Videos auf den TV
  • Mirroring-Funktion
  • Multi-Controller-Funktion

Am häufigsten wird das AirPlay-Protokoll zum Streamen von Musik verwendet. Dadurch lassen sich Musikdateien an mehrere Lautsprecher in der Wohnung übertragen.

Das Streamen von Videos und Bildern von einem Apple-Gerät auf einen Fernseher ist ebenfalls möglich.

Via Mirroring-Funktion lassen sich Medieninhalte 1 zu 1 spiegeln. So können Sie unter anderem Ihr Laptop (MacBook) mit TV verbinden.

Besonders innovativ ist das Spielen im Dual-Screen-Modus. Auf dem Fernseher sehen die Gamer das Hauptbild und auf ihrem Smartphone zusätzliche Informationen.

Welche Geräte werden unterstützt?

Fast alle Gerät aus dem Hause Apple sind mit der Funktion ausgestattet.

Apple Geräte: iPhone, iPad, iPod, AppleTV (ab Generation 2), MacBook, iMac

Wireless Lautsprecher: Teufel, iHome, JBL, Bowers & Wilkins

AV-Receiver: Yamaha, Pioneer, Denon

Spiele: Im Bereich der Gaming-Apps unterstützen Spiele wie Real Racing 2 HD und Metal Storm Wingman die Multi-Controller-Funktion

Wie stelle ich eine AirPlay-Verbindung mit einem iPhone oder iPad her?

AirPlay-iPhone-verbinden
techgur.com CC-BY-SA 2.0
  • Stellen Sie zuerst sicher, dass sowohl das mobile Apple-Gerät (iPhone, iPad oder iPod), als auch AppleTV über dasselbe Heimnetzwerk (WLAN) verbunden sind.
  • Nehmen Sie das mobile Apple-Gerät in die Hand und streichen Sie mit dem Finger vom unteren Bildschirmrand hoch, damit sich das sogenannte Kontrollzentrum öffnet.
  • Tippen Sie nun auf den Menüpunkt AirPlay
  • Wählen Sie innerhalb der nun angezeigten Auswahlliste das bevorzugte AirPlay-Gerät aus.
  • Durch einen Klick auf Bildschirmsynchronisation wird der Bildschirminhalt des mobilen Geräts eins zu eins auf auf das AirPlay-Gerät übertragen. Auf diese Weise kann man sich beispielsweise Urlaubsfotos auf dem Fernseher ansehen.

Wie stelle ich eine AirPlay-Verbindung mit meinem Mac her?

AirPlay-Mac-verbinden
techgur.com CC-BY-SA 2.0
  • Stellen Sie zuerst sicher, dass sowohl Ihr Mac, als auch AppleTV über dasselbe Heimnetzwerk (WLAN) verbunden sind.
  • Loggen Sie sich auf Ihrem Mac ein und aktivieren Sie hier das kleine AirPlay-Smybol, das sich in der Systemleiste im oberen Bereich antreffen lässt. Sollte hier kein Symbol aufgelistet sein, sind beide Geräte nicht im selben WLAN aktiv.
  • Ist das Symbol trotz aktiver Verbindung im selben Netzwerk nicht sichtbar, so erweist sich ein Abstecher in die Systemeinstellungen oftmals als hilfreich. Hier zuerst auf den Auswahlpunkt Monitore klicken und anschließend ein Häkchen bei der Auswahlmöglichkeit Sync-Optionen bei Verfügbarkeit in der Menüleiste anzeigen setzen.
  • Nachdem das AirPlay-Symbol erfolgreich angeklickt wurde, die Auswahl AppleTV anklicken.
  • Nun stehen Ihnen gleich mehrere Möglichkeiten zur Auswahl bereit: So können Sie beispielsweise den Bildschirminhalt Ihres Macs eins zu eins auf den Fernseher spiegeln oder Ihren Schreibtisch auf den Fernseher erweitern.

Welche Vorteile bringt AirPlay mit sich?

  • einfache Verwendung ohne technisches Know-how
  • Streaming von Musik mit maximal 16 Bit und 44,1 Kilohertz
  • Übertragung von Bildern und Videos
  • hohe Übertragungsraten von maximal 120 Megabit pro Sekunde
  • funktioniert kabellos
  • Mirroring-Funktion
  • Dual-Screen-Modus
  • Multi-Controller-Funktion
  • Browser- und Bildschirminhalte auf einem größeren Fernseher darstellen

Welche Nachteile hat AirPlay?

  • im direkten Vergleich zu Bluetooth etwas komplexer
  • die Auswahl an kompatiblen Geräten hält sich in Grenzen
  • Lautsprecher und andere kompatible Geräte kosten etwas mehr Geld als Geräte ohne diese Funktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere