Mit dem Einzug der Digitaltechnik wurden die recht klobigen SCART-Anschlüsse zunehmend durch moderne Standards wie HDMI ersetzt, sodass eine Vielzahl an Neugeräten nicht mehr mit SCART kompatibel ist.

Wer trotzdem ein Gerät mit SCART-Verbindung an ein neueres Anzeigemedium mit HDMI-Eingang anschließen möchte, kommt in der Regel nicht um einen SCART auf HDMI-Adapter herum.

SCART zu HDMI-Adapter: wo wird es gebraucht?

Zwar dürfte die Umstellung von SCART auf HDMI für den Verbraucher im Alltag mittlerweile nicht mehr sonderlich problematisch sein, jedoch gibt es Fälle, in denen eine Kompatibilität wünschenswert wäre.

Vor allem wenn Verbraucher die Nostalgie packt und sie ein altes Gerät mit einem modernen Anzeigegerät verbinden wollen, kann die fehlende Unterstützung von SCART die Stimmung trüben.

Aufgrund der technischen Diversität hinsichtlich der Datenübertragung, benötigen Nutzer in diesem Fall eine Behelfslösung. In der Praxis haben sich hier insbesondere SCART auf HDMI-Adapter durchgesetzt.

  • alte VHS Recorder mit modernen Fernseher verbinden (SCART auf HDMI)
  • alte Spielkonsolen mit modernen Fernseher verbinden (SCART auf HDMI)
  • moderne Abspielgeräte (Blu-Ray Player, PS usw) mit einem alten Fernseher verbinden (HDMI auf SCART)

Wie unterscheiden sich SCART und HDMI?

Der wohl größte Unterschied zwischen SCART und HDMI ist die Tatsache, dass es sich bei SCART um eine analoge Übertragungsform handelt, während HDMI-Kabel ausschließlich digitale Signale übermitteln.

So ist die SCART-Verbindung in der Lage Signale wie unter anderem RGB und Composite Video zu verarbeiten. HDMI-Standards übertragen stattdessen digitale Video- und Audiosignale, die besonders hohe Datenübertragungsraten voraussetzen.

  • HDMI ist digital
  • HDMI-Auflösung bis zu 2160p
  • HDMI-Anschluss ist sehr kompakt
  • SCART ist analog
  • SCART-Auflösung nur bis 480p
  • SCART-Anschluss ist deutlich größer als HDMI

Wie funktionieren SCART auf HDMI-Adapter?

Bei der Umwandlung eines analogen in ein digitales Signal führt kein Weg an einem Konverter vorbei. Geräte dieser Art weisen üblicherweise die Form einer kompakten Box auf und werden zwischen die beiden Geräte geschaltet.

Im Inneren der Konverter befinden sich elektronische Bauteile, die das analoge Signal in ein digitales Format umrechnen.

Was muss ich bei einem SCART auf HDMI-Adapter beachten?

  • Ganz wichtig: Richtung der Eingänge beachten! Entweder SCART auf HDMI oder HDMI auf SCART
  • unter Umständen können Bildverzögerungen auftreten
  • Stromanschluss wird beim Adapter gebraucht

Weiterhin ist zu beachten, dass SCART lediglich eine Auflösung von maximal 480p liefern kann. Aufgrund der verhältnismäßig geringen Auflösung rechnen moderne Flachbild-TVs das Bild nachträglich auf 1080p hoch.

Da für die Konvertierung von SCART zu HDMI zahlreiche Berechnungen durchgeführt werden müssen, ist die Störanfälligkeit in Bezug auf die Bildqualität recht hoch. So kann es gelegentlich zu Bildfehlern oder Verzögerungen bei der Übertragung kommen.

Eine zögerliche Wiedergabe macht sich vor allem bei dem Betrieb von alten Videokonsolen schnell bemerkbar. Die Folge ist, dass getätigte Eingaben über einen Controller einige Zeit benötigen, bis sie als Interaktion auf dem Bildschirm dargestellt werden.

Dieses Phänomen ist in Fachkreisen auch als sogenannten Input-Lag bekannt. Um Qualitätsverluste dieser und anderer Art gering zu halten, empfiehlt sich in jedem Fall die Anschaffung eines qualitativen SCART auf HDMI-Adapters.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere