HDMI-Adapter stellen eine wirkungsvolle Lösung dar, wenn es um die Umwandlung verschiedenster Video- und Audiosignale geht.

Mittlerweile finden Verbraucher auf dem Markt eine große Anzahl an Adaptern und Konvertern, die für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind.

Doch welcher Adapter ist eigentlich für welchen Zweck der richtige Zwischenstecker?

VGA auf HDMI-Adapter

Ein VGA auf HDMI-Adapter wird benötigt, wenn Geräte mit VGA Ausgang an Anzeigen mit HDMI-Eingang angeschlossen werden sollen.

Da es sich bei VGA um eine analoge Übertragungsart handelt, muss ein Konverter das Signal zuerst umrechnen. Ton muss separat übertragen werden.

USB auf HDMI-Adapter

Ein typisches Anwendungsbeispiel für einen USB auf HDMI-Adapter ist, wenn der eigene Laptop keinen HDMI-Ausgang besitzt und ein externer Monitor angeschlossen werden soll.

Aufgrund der technischen Limitierungen von USB 2.0 sollten Adapter dieser Art ausschließlich mit USB-Ports des Standards 3.0 oder höher verwendet werden. Im Gegensatz zum HDMI auf VGA-Adapter werden USB auf HDMI von Nutzern im Alltag relativ häufig verwendet.

Scart auf HDMI-Adapter

Scart auf HDMI-Adapter wandelt analoge Ton- und Videodaten in ein digitales Format um, wobei das Signal aufwändig von einem Konverter umgerechnet werden muss.

Die Adapter kommen immer dann zum Einsatz, wenn ältere Geräte wie unter anderem Spielekonsolen oder Videorekorder an moderne Anzeigegeräte angeschlossen werden sollen.

Displayport auf HDMI-Adapter

Displayport auf HDMI-Adapter wird in der Praxis recht häufig benötigt. Insbesondere wenn mehrere Monitore an einen Computer angeschlossen werden sollen und bereits alle HDMI-Anschlüsse belegt sind, kann sich dieser Adapter als äußerst hilfreich erweisen.

Weiterhin weisen viele Apple Geräte Displayports auf, sodass ein passender Adapter für den Anschluss externer HDMI-Geräte notwendig ist. Ein Qualitätsverlust ist aufgrund des Adapters nicht zu befürchten.

DVI auf HDMI-Adapter

Der DVI-Standard ist der Vorgänger des HDMI-Formats und trotz seines Alters noch sehr verbreitet. Da HDMI mit DVI abwärtskompatibel ist, können HDMI-Geräte problemlos an Anzeigegeräte mit DVI-Eingang angeschlossen werden.

Ein Nachteil vom DVI auf HDMI-Adapter ist, dass nur Videosignal übertragen werden kann und für den Audiokanal eine separate Lösung gefunden werden muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere